unsere Quelle

 

 

Da wo dieses Licht herkommt, dahin gehen wir zurück, und unser ganzes Leben lang begleitet uns dieses Licht, ob es uns bewusst ist, oder nicht.....Was für eine Gnade!

 

Wenn wir lernen in uns zu schauen und zu lauschen, dann finden wir diese wunderbare Lichtquelle mit ihren leisen Frequenzen, die Resonanzen hinterlassen. Ob diese dann zu Bildern werden oder ob sie uns zu Handlungen führen oder ganz einfach unser Sein entfachen...... In einem ist es alles das Gleiche: Es führt uns in unsere Mitte zu unserem Licht, wo wir wieder tanken und uns erneuern können. Von hier aus können wir gestärkt Neues bewältigen.

 

Die Quelle ist auch das Verbindungsglied, das uns mit allem und jedem verbindet. Da gibt es nicht verschiedene Sprachen, da können wir uns auf die eine Sprache verlassen, denn das ist die Herzenssprache. Da ist keine Aufforderung, keine Bewertung, sondern reines Gewahrsein. So können wir in dem Gewahrsein verweilen, bis wir die Orientierung wieder in uns finden und unserem Lebensplan wieder weiter folgen können.

 

Die Qualität dessen, was daraus hervorgeht, ist wirklich enorm. So viel Lebensfreude ist dabei, so viel Kraft steht hinter dem, was wir tun und keine Zweifel räumen sich in den Ablauf, der gerade aus der Quelle in Gang kommt. Aber auch ein Gleichgewicht ist da deutlich zu spüren, das uns immer wieder verinnerlicht hinzuschauen, um wieder inne zu halten. Emotionen werden zur Gelassenheit und führen in den Gleichmut. Es lässt uns die Dinge achtsamer angehen und daher trägt dieses Wirken auch das Licht der Quelle in sich. Langsam erlischt auch der Stempel  ICH, den wir so gewohnt waren, allem aufzudrücken. Je mehr wir die Quelle aufsuchen, umso mehr verdunstet das  ICH  und wir fliessen über ins WIR      welch ein Segen!

 

margy